Erik-Holm Langhof/ Dezember 20, 2017/ Projekt/Event, Schülerrat/ 0Kommentare

Im Rahmen des Projektes “GenialSozial” nahmen auch im vergangenen Schuljahr insgesamt 190 Schülerinnen und Schüler des Christian-Weise-Gymnasiums Zittau teil und konnten über 4.000 Euro für soziale Zwecke erwirtschaften. Ein Großteil der Arbeitslöhne fließt in die Sächsische Jugendstiftung um große Projekte zu unterstützen. 30 % des an der jeweiligen Schule erarbeiteten Geldes können für ein oder mehrere eigene soziale Projekte verwendet werden.

Mit der Entscheidung des Schülerrats fiel die Auswahl in diesem Jahr unter anderem auf das Stationäre Hospiz Siloah in Herrnhut, welches sich für Menschen einsetzt, die in kurzer Zeit versterben und im privaten Umfeld nicht mehr betreut werden können oder wollen. Am vergangenen Montag überreichten der Schülersprecher Aron Michel sowie weitere Vertreter des Schülerrats-Vorstandes persönlich einen symbolischen Scheck im Wert von 450 Euro, die dem Haus Siloah in Herrnhut zugutekommen. René Rixrath, Leiter des Stationären Hospizes, gab zudem einen Einblick in die Abläufe des Hauses und der Hospiz- sowie Palliativarbeit in der Region.

Neben der Geldspende an das Christliche Hospiz werden vom Schülerrat ebenfalls das Projekt “Wünschewagen” des Arbeiter-Samariter-Bundes in Leipzig mit ca. 300 Euro sowie Projekte an unserer Schule für die gesamte Schülerschaft mit 400 Euro finanziell unterstützt.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*