erik.langhof@schuelerrat-cwg.de/ Dezember 23, 2018/ Schülerrat/ 0Kommentare

Partnerschaft heißt sich gegenseitig kennenzulernen und gemeinsam zu arbeiten: Im Rahmen der Schulpartnerschaft zwischen dem Gymnasium „Adam Mickiewicz“ in Lubań und dem Christian-Weise-Gymnasium Zittau besuchten acht Schüler am vergangenen Donnerstag und Freitag die Stadt Zittau. Dabei ging es vor allem um die Vorstellung der Projekte des Schülerrats auf deutscher Seite sowie das Kennenlernen des Schulalltags.

Am Donnerstag wurden die Jugendlichen durch den Schülerrats-Vorstand vom Christian-Weise-Gymnasium begrüßt und durch die Schule geführt. Dabei erhielten die Polen einen Einblick in die Räume der Schule und konnten anschließend auch an einer Unterrichtsstunde teilnehmen. Ihr Wissen konnten die Lubańer dabei in Physik und Geografie testen. Die ersten Erfahrungen konnten in einem anschließenden Mittagessen in der Mensa der Hochschule ausgetauscht werden. Auch auf außerschulischer Ebene konnten die Schüler sich gegenseitig ein wenig mehr in deutscher und englischer Sprache kennenlernen. Es folgte ein Stadtrundgang durch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, eine Diskussion mit den Mitarbeitern zur Bewerbung um die Kulturhauptstadt in Zittau sowie ein gemeinsames Abendbrot, bei dem unterschiedliche Kulturen besprochen und verglichen wurden.

Am Freitag ging es nach einem gemeinsam Frühstück vor allem um die zukünftige Zusammenarbeit zwischen beiden Schülerräten. Nach bereits gelungenen gemeinsamen Projekten, wie bspw. einem Austausch zwischen den Teams der Schul-Sanitäter, sollen in Zukunft Ideen der Schülervertretung besprochen und gemeinsam umgesetzt werden. Außerdem wurden Erfahrungen von beiden Seiten ausgetauscht und Vorschläge für die Arbeit in den jeweiligen Schulen mit auf den Weg gegeben. Aber auch auf privater Ebene wurden Kontakte zwischen Polen und Deutschen ausgetauscht, um in den kommenden Monaten gemeinsam zu kommunizieren.

Lisa Berndt (16), Stellvertretende Schülersprecherin: „Der Austausch von Erfahrungen und ersten Erfolgen sowohl auf polnischer, als auch auf deutscher Seite ist uns sehr wichtig. Somit können wir uns gegenseitig helfen und Ideen auf den Weg bringen. Ich freue mich persönlich sehr über den guten Kontakt zur Schülervertretung in Lubań und bin mir sicher, dass wir in Zukunft gut miteinander über gemeinsame Projekte sprechen können. Sowohl schulisch, als auch außerschulisch haben sich mit der Verbindung zum polnischen Gymnasium seit diesem Schuljahr neue Freunde gefunden.“

Hintergrund: Die Schulpartnerschaft zwischen dem Adam-Mickiewicz-Gymnasium in Lubań und dem Christian-Weise-Gymnasium gibt es bereits seit einigen Jahren. Der Geschichts- und G/R/W-Lehrer Jens Kothe baute Kontakt zu einem polnischen Kollegen auf, der seit dem vergangenen Schuljahr auf die Ebene einer Schulpartnerschaft gebracht wurde. Neben dem Austausch der Schülervertreter gab es bisher ebenfalls einen Austausch der Lehrerschaft und der Schul-Sanitäter. Im Jahr 2019 sind vier weitere Vorhaben geplant: Deutsche Schüler fahren zur polnischen Veranstaltung „Tag der Frauenpower“, Zittauer Jugendliche gehen mit Lubańer Schülern einen Tag wandern, polnische Schüler fahren mit den Zittauer Gymnasiasten in das alljährliche Skilager nach Österreich und außerdem fahren Jugendliche vom Christian-Weise-Gymnasium mit Schülern vom Adam-Mickiewicz-Gymnasium ins „Sommerlager“ an die polnische Ostsee.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.