erik.langhof@schuelerrat-cwg.de/ Juni 7, 2018/ Allgemein, Schülerrat/ 0Kommentare

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Zenker,

ich würde diese Möglichkeit gern nutzen, um auf Ihren Gastbeitrag [in der Sächsischen Zeitung] einzugehen und mit Ihnen das Gespräch zu suchen.

Ich bin Schülersprecher des Gymnasiums und damit mitverantwortlich für den offenen Brief, welcher das Ordnungsamt am 31.05. erreichte. Selbstverständlich möchte ich auch erläutern, weshalb wir uns ursprünglich für diese öffentlichkeitswirksame Herangehensweise mit allen positiven wie negativen Konsequenzen entschieden haben und wie wir mittlerweile darüber denken. Aber dazu mehr in einem persönlichen Gespräch.

Viel eher möchte ich Ihnen zuzustimmen, dass die Beachtung aller Interessen in einer Stadt viel Mühe und Kraft kostet. Gerade in schwierigen Situationen halte ich das Miteinander sprechen für unumgänglich. Unser offener Brief sollte einst Diskussionsansatz über fehlende Parkflächen sein, dennoch überschattet die auch mitverschuldete mediale Wirkung das eigentliche Problem, für welches es nach wie vor keine Lösung gibt. Das war nicht unsere Intention.

Deshalb möchte ich darum bitten, meinen Beitrag nicht als Anlass für weiteren unnötigen Streit zu verstehen, sondern als Anlass zur Beendigung einer seit einer Woche anhaltenden Debatte. Im Namen des Schülerrats möchte ich gern Ihr ursprüngliches Gesprächsangebot, auch unter Einbeziehung der Schulleitung, annehmen. Ich hoffe, dass wir trotz öffentlich ausgetragener lebhafter Diskussion doch wieder zur Ruhe kommen und selbst mit unterschiedlichen Interessen und Ansichten das Gemeinsame in den Vordergrund stellen – denn wir sind Partner in dieser Stadt, keine Gegner.

Mit allerbesten Grüßen

Aron Michel
Schülerrats-Vorstand
Schülersprecher

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*