Aron Michel/ Januar 29, 2018/ Projekt/Event, Schülerrat/ 0Kommentare

Mit dem Aufhänger “Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich überraschen” begannen die beiden Moderatoren Silman Graßelt und Moritz Hiller den Abend des 26. Januars 2018 und begrüßten die mehr als 100 Zuschauer zur 3. Talenteshow in der Aula des Christian-Weise-Gymnasiums. Im Verlauf der Show konnten alle neun teilnehmenden Schüler einzeln vorgestellt werden, wobei Referent Moritz (10f2) und der 19-jährige Abiturient Silman gelegentlich mit ironischen Bemerkungen galant durch den Abend führten.

Durch vielfältige Talente der einzelnen Schüler unterschiedlicher Altersgruppen war es für die sechs zufällig ausgewählten Jurymitglieder nicht einfach, eine Entscheidung zu treffen. Dennoch konnten die ersten drei Plätzen ausgelotet und bekannt geben werden:

  • 1. Platz: Alexander Hilse (11SCHS) und Hai-Viet Le (12GÜNZ) mit Maren Beer für das Duett und Klavierbegleitung mit dem Titel “Pur ti miro”
  • 2. Platz: Anna Rummer (10f2) für Gesang mit Ukulele
  • 3. Platz: erhielten zwei Talente
    • Lillibell von Schäwen und Helena Krüger (beide 6f1) für Gesang mit Keyboard und Gitarre
    • Band “The Jonsdorfer Flintstones” (überwiegend 9f1, 9t)

Zum krönenden Abschluss zeigten noch der Gewinner der ersten Talenteshow Nils Walper (12LABB) seine Jonglierkunst und die junge Harfenistin Annika Sander ihr Talent auf der Bühne. Der Abend reichte von Gesang über das Spielen von Musikinstrumenten zu Jonglage und Tanz, wobei viele Facetten der Fähigkeiten der Schüler vorgestellt werden konnten.

Für alle Schüler und Gäste, die leider nicht an dem Abend teilnehmen konnten, finden Sie im Folgenden noch einige Bilder. Auch ein kleiner Zusammenschnitt im Videoformat werden Sie in den kommenden Tagen auf dieser Seite finden.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*